Die einzig wahre Religion“!

Stellt es Euch vor: Ein einzelner Besucher verweilt in einer nahezu menschenleeren Kirche … und plötzlich geschieht etwas Unglaubliches: ein Hirsch spaziert durch die geöffnete Pforte … , schaut sich neugierig um …, durchquert den Altarraum …, und verlässt die Kirche anschließen wieder in aller Ruhe!
Der Besucher hat diese unwirkliche Szene gefilmt und ins Netz gestellt!  Dieses Video hat mir keine Ruhe gelassen, mich auf´s Tiefste berührt …! Es dauerte eine Weile, bis ich es im Netz wiederfand …  Ich musste diesen Hirsch malen!

Aus diesem Amateurvideo wählte ich einen Schnappschuss, diffus, verpixelt, unscharf … nebulös! Genauso sollte das Bild sein: Widerspiegeln was nicht greifbar ist und doch in allen Dingen präsent: die Empfindungen und Beziehungen des heutigen Menschen zu seiner Religion  …!

Dieser „Besucher“, der eigentlich nicht an diesen Ort gehört, und doch wahrhaftiger ist, als all das, was wir uns konstruieren, … ist für mich ein Schlüsselerlebnis und bewegt zu einer existenziellen Frage: „Ist womöglich die Natur die einzig wahre Religion für uns alle?“

P.S.
Wer mir gerne einen Kommentar zum Veröffentlichen dazu schreiben möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

a.d.

Mein „Kirchenhirsch“ ist noch bis Ende Dezember 2018 im Schaufenster „Rund um die Gardine“ in der Marktstraße 21, in Lebach City, zu sehen – und freut sich auf  interessierte Besucher!